Gutshaus Groß Schoritz

Geburtshaus von Ernst Moritz Arndt

In stiller südrügischer Lage, umgeben von Feldern, Wiesen und idyllischen Dörfern, liegt Groß Schoritz, ein bereits 1318 erwähnter Gutsweiler, der heute Ortsteil der Stadt Garz ist.

Die einzige Straße führt direkt auf das Gutshaus zu, das in seiner jetzigen Form kurz vor 1750 fertiggestellt wurde.

Der Ort dankt seine besondere Bekanntheit dem Manne, der hier geboren wurde: Ernst Moritz Arndt - Universitätsprofessor, Schriftsteller und Publizist.

Der Park lädt heute den Gast während jeder Jahreszeit ein zum Verweilen und Spazieren auf den neuen Wegen zu Ruhepunkten und Sichtstätten, die an die Geschichte der Umgebung und an den Dichter Ernst Moritz Arndt erinnern.

Garz

Die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind u.a.:

Ernst Moritz Arndt

(* 26. Dezember 1769 in Groß-Schoritz auf Rügen - damals Schwedisch-Pommern; † 29. Januar 1860 in Bonn) war ein deutsch-nationaler Publizist und Dichter.

In seiner Frühzeit kämpfte Arndt gegen das Leibeigentum, später widmete er sich hauptsächlich der Mobilisierung gegen Napoleon, wozu er in der Erweckung eines deutschen Nationalgefühls das geeignete Mittel sah.

Arndt war Professor in Greifswald, musste wegen seiner antifranzösischen Propaganda jedoch vorübergehend flüchten. Nach den Karlsbader Beschlüssen wurde er von den monarchistischen Kräften als „Demagoge“ erneut verfolgt und erst 1840 rehabilitiert.