Gutshaus Kajahn

Das ehemalige Gutshaus (aus dem 13. Jahrhundert) steht unter Denkmalschutz und wurde mit hohem Aufwand restauriert und mit viel Feingefühl in die Landschaft integriert.
Es verbindet die ländliche Idylle mit der angenehmen Ausstrahlung eines modern und exklusiv ausgestatteten Hotels.

In Gustow liegt das Gutshaus Kajahn, das Ihnen ein romantisches Gefühl vermittelt.

 

1944

Zuletzt  bekannte Gutsbesitzer wurden enteignet.
Das Haus gehörte von nun an zur Gemeinde Gustow
 

1946

Flüchtlingsfamilien aus Ostpreußen und ‘Pommern
wurden einquatiert.

1950

Bodenreform
Männer kamen aus dem Krieg und Gefangenschaft zurück.
Das Land wurde auf 12 Familien aufgeteilt 8-12 ha pro Familie.
Tiere und Maschinen wurden in der ersten Zeit von den Nachbarn ausgeliehen, bis man selbst Anschaffungen machen konnte.

1960

Das Land wurde den Familien enteignet und wurde zur LPG zusamengefügt
Männer und Frauen konnten dort Arbeit finden
Das Haus verfiehl immer mehr.
Damalige Miete für 2 Zimmer/ Küche 20-- DM / Monat
Toiletten waren im Außenbereich.
Der alte Schafstall verfiehl, wurde abgerissen und auf dem alten Fundament wieder neu aufgebaut..

1982

Das Dach vom Gutshaus wurde immer schlechter. Es regnete rein .Die Zimmer wurden feucht.

1989

Wende

1990

Familie Kajahn besuchte eine verwandte Hausbewohnerin.
Das Haus stand zum Verkauf.
Die ehemaligen Gutsbesitzer verzichteten auf Ihren Anspruch.
Das Haus wurde von der Familie Kajahn gekauft
 

1993

Aufwendige Restaurierung

1994

August   Eröffnung des Hotel Gutshaus Kajahn

Prosnitz 1

18574 Gustow-Rügen